Influencer Marketing

Influencer Marketing: Dynamische Entwicklung einer interessanten Werbeform

301-Redirect

Influencer Marketing ist in aller Munde und stößt vor allem in PR-Abteilungen großer Unternehmen und Agenturen auf größtes Interesse. Auch wir bei den Suchhelden sind in diesem Segment aktiv, um vor allem die junge Zielgruppe anzusprechen. Zentraler Bestandteil des Influencer Marketings sind die Influencer selbst. Dabei handelt es sich um Personen, Personengruppen oder auch fiktive Charaktere, die in sozialen Netzwerken aktiv sind und denen eine mehr oder weniger große Anzahl an Followern ihre Aufmerksamkeit schenkt und teilweise auch mit diesen in den Dialog tritt. Influencer sind in den meisten Fällen ubiquitär aktiv, was bedeutet, dass diese Profile in nahezu allen wichtigen sozialen Netzwerken pflegen. Andere wiederum beschränken sich auf einzelne Netzwerke und haben die jeweils zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und dessen Anwendung perfektioniert. Zu den wichtigsten sozialen Netzwerken, die im Sinne des Influencer Marketings von besonderer Bedeutung sind, gehören immer noch Facebook und YouTube, sowie die immer mehr an Popularität gewinnenden Netzwerke Snapchat und Instagram.

Was zeichnet einen Influencer aus?

Gemeinhin ließen sich Stars und Sternchen grundsätzlich als Influencer bezeichnen. Viele der heute bekannten Influencer stiegen jedoch nicht durch vorangegangene TV-Karrieren in das Geschäft ein, sondern gewannen nach und nach an Popularität. Gründe dafür sind neben angesprochenen Inhalten natürlich auch die Personen selbst und vor allem deren Lebensstil. Innovative Unternehmen erkannten schnell die Reichweitenstärke und begannen sich um Partnerschaften und Sponsoring zu bemühen. Viele der Personen, die ihre Präsenzen bis dahin unentgeltlich betrieben, erlagen diesen Bemühungen und waren teilweise bereit, Produkte oder Leistungen für wenig Geld zu promoten. Ein Vergleich der Kosten für ein Sponsoring mit denen für klassische Werbeformen macht deutlich, wie kosteneffizient das Influencer Marketing für Unternehmen war.

Die Kosteneffizienz und der Erfolg derartiger Werbung sprach sich unter Unternehmen ebenso schnell herum, wie unter Nutzern die Chance auf einfache Art und Weise mit einem eigenen Profil Geld verdienen zu können. Was also als innovative und neuartige Werbeform begann, ist mittlerweile einer fortschreitenden Professionalisierung und häufig auch veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen unterworfen: Viele Influencer werden mittlerweile professionell gemanagt und bezahlte Postings müssen eindeutig als solche gekennzeichnet werden. Die ganz große Goldgräberstimmung ist also vorbei. Dennoch ist und bleibt das Influencer Marketing in vielerlei Hinsicht eine interessante Werbeform.

Authentizität vs. Reichweite

Ohne die rechtliche Verpflichtung gesponserte Inhalte als solche kenntlich machen zu müssen, boten die Influencer ein hohes Maß an Authentizität, wenngleich dies nicht immer der Realität entsprach. Diese ist bei kenntlich gemachten Posts natürlich nicht mehr in dieser Form gegeben, die Partnerschaft mit einem passenden Influencer bleibt jedoch interessant. Influencer Marketing steht daher im Spannungsgefüge, authentisch zu bleiben und gleichzeitig den Werbeinteressen des Kunden zu entsprechen. Schließlich stehen diese in direktem Kontakt zu tausenden Nutzern und bieten diesen meist interessante, auf ein oder mehrere artverwandte Themengebiete zugeschnittene Inhalte und die Möglichkeit zur direkten Interaktion.

Unumstritten wirkt der Erfolg vieler Influencer auf den ersten Blick so, als wäre dieser mit wenig Aufwand verbunden. Dies mag vielleicht noch für deren Anfangszeit zutreffen, die erfolgreichsten unter ihnen sind jedoch längst nicht mehr in der Lage ihr Geschäft ohne personelle Unterstützung fortzuführen. Auch erzählen viele von ihnen auch unabhängig von gesponserten Inhalten eine interessante Geschichte. Die erfolgreichsten unter ihnen sind mittlerweile sogar zu Werbegesichtern nationaler und internationaler Werbekampagnen avanciert und sind weit über die Grenzen der sozialen Netzwerke bekannt.

Zukünftige Entwicklungen abschätzen

Wohl immer populärer werden wird das Micro-Influencer-Marketing, denn bedeutend ist nicht immer die an Followern gemessene Reichweite, sondern auch die generelle Fähigkeit Personen an ein Produkt oder eine Dienstleistung heranzuführen und diese im besten Falle auch zu verkaufen. Dementsprechend erscheint es nicht abwegig, das Influencer Marketing auch für Kleinbetriebe und lokal begrenzt agierende Unternehmen eine immer interessantere Alternative zu klassischer Werbung darstellt.

Natürlich entwickeln sich auch die Nutzer stets weiter, was bedeutet, dass die exakte Entwicklung kaum richtig vorhergesagt werden kann. Professionell angegangenes Influencer Marketing ist und bleibt jedoch interessant. Eine regelmäßige, kritische Prüfung des Erfolgs ist aber, wie bei allen anderen Werbeformen auch, unumgänglich.