Was sind strukturierte Daten?

Tablet mit digitalen Netzen über das Bild verstreut

Strukturierte Daten werden im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung immer wichtiger. Wir von den Suchhelden setzen uns täglich mit Strategien auseinander, um die Websites unserer Kunden bestmöglich präsentieren zu können. Wir zeigen Ihnen daher, was strukturierte Daten eigentlich sind und welchen Nutzen sie haben.

Strukturierte Daten sind Daten, die in tabellarischer Form an den Besucher einer Website vermittelt werden. Diese werden praktischerweise auch den Suchmaschinen übermittelt und erleichtern diesen das Verstehen von Websites. Mit strukturierten Daten zeigt man Suchmaschinen-Bots wie Google-Bot oder Googlebot-Image also beispielsweise, dass es sich bei der eingebundenen Datei um ein Video handelt oder, dass es sich bei den Zahlen auf der Kontaktseite um die Öffnungszeiten handelt. Neben Personen- und Produktnamen sind auch Konzert- und Kinotermine beliebte Einsatzmöglichkeiten. Gerade, wenn es um spezifische Details wie Kundenbewertungen, Rezepte oder Events geht, helfen strukturierte Daten den Web-Crawlern ein besseres Verständnis von Seitenelementen zu erhalten.

Die Struktur kann man sich wie eine aus dem Alltag bekannte Tabelle vorstellen. Diese Tabelle enthält Spalten mit einem entsprechenden Spaltenbezeichner sowie Reihen, die die zugehörigen Daten beinhalten. Der Spaltenbezeichner, zum Beispiel ,,Telefonnummer‘‘, gibt auch den zu verwendenden Datentyp vor – in diesem Fall also den Datentyp ,,Zahl‘‘.

Wie werden strukturierte Daten in die Website integriert?

Strukturierte Daten werden als sogenannte Rich Snippets in die normale Struktur der Website integriert. Bei Rich Snippets handelt es sich um eine erweiterte Form von Snippets, die spezielle Elemente wie Abbildungen und Preisangaben enthalten können. Die Suchmaschinen haben so einen einfachen Zugriff auf die aufbereiteten Daten und können diese als entsprechenden Mehrwert in den Search Engine Result Pages (kurz: SERPs) darstellen. Auf den Suchergebnisseiten werden die Suchergebnisse einer Suchanfrage der Relevanz nach absteigend angezeigt. Selbst wenn das Verwenden von strukturierten Daten nicht direkt einen Vorteil hinsichtlich des Rankings der Keywords bringt,  führt ein Mehr an Informationen automatisch dazu, dass mehr Nutzer die Seite besuchen – so erreichen Sie eine höhere Position. Strukturierte Daten stehen also für die systematische Strukturierung von Daten, um so besser gefunden zu werden.

Je nach dem, auf welchem System die Website basiert, kann diese zum Beispiel mit Hilfe zusätzlicher Plugins erfolgen, die z. B. bei Wordpress, Typo3 oder Joomla installiert werden können. Alternativ können die strukturierten Daten auch ,,hart codiert‘‘ von Hand per HTML in die eigene Website eingebunden werden. Für einen einheitlichen Standard der Auszeichnung von strukturierten Daten haben große Suchmaschinen wie Google das Projekt Schema.org gegründet. Dieses Projekt beinhaltet ein umfassendes Vokabular mit dem Zusatzinformationen in den HTML-Code implementiert werden können, um so das Auslesen strukturierter Daten durch den Suchmaschinen-Crawler zu ermöglichen. Mit dem Webmaster-Tool ,,Data Highlighter‘‘ kann man Seiten oder Seitenabschnitte auch ohne fundierte Programmierkenntnisse markieren und taggen. So kann Google die Daten in Suchergebnissen optisch ansprechender präsentieren. Der Nachteil dieses Tools ist allerdings, dass die dort getätigten Angaben nur für Google – und nicht für andere Suchmaschinen wie zum Beispiel Bing – zugänglich sind und nach einem Relaunch neu angelegt werden müssen.

Welche Vorteile haben strukturierte Daten?

Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung bieten strukturierte Daten für die Sachmaschinen, die Besucher der Website und auch den Seitenbetreiber wesentliche Vorteile. Denn die Suchmaschine erhält mehr verwertbare Informationen und der Seitenbesucher erhält mehr relevante Informationen, die somit häufiger zum ersehnten Klick führen. Insbesondere für Onlineshops kann es hilfreich sein, wenn Google durch die strukturierten Daten mehr Kontext hat, um zu erschließen, worum es auf der Seite geht. Gerade bei Onlineshops fallen die Produktbeschreibungen nämlich eher kurz aus, so dass die Suchmaschinenindexierung ungenau sein kann. Zudem bieten die zusätzlichen Inhalte, die mit Rich Snippets ermöglicht werden, einen optischen Vorteil. Denn mit diesen erweiterten Snippets können zum Beispiel Kundenbewertungen in Form von Sternchen angezeigt werden. So hebt sich Ihre Seite von der Website Ihrer Konkurrenz ohne strukturierte Daten ab – so bekommen Sie den Klick, der Ihrem Mitbewerber entgeht. Denn wenn z. B. eine Produktseite  schon in den Suchergebnissen Kundenbewertungen und Preisinformationen enthält, sind die Chancen für einen Klick höher. Bei der Klickrate und der Verweildauer handelt es sich um zwei von mehreren hundert Rankingfaktoren, welche die Seite nach oben pushen können. Man kann also festhalten, dass eine Seite neben hochqualitativem Content und Co. auch auf strukturierte Daten setzen sollte, um besser gefunden zu werden.

Anruf

E-Mail