About Us Autor: Paula 19.02.2020

Die Suchhelden bilden (sich) weiter

Stillstand bringt einen nicht weiter, sondern immer der nächste Schritt. In unglaublich vielen Bereichen ist das zutreffend, vor allem auch im Bildungssektor. Bei den Suchhelden geht es stets sehr busy zu und still stehen kann hier sowieso niemand. Hier weiß man den Wert von Weiterbildung besonders zu schätzen. Schon von der Natur der Unternehmensausrichtung her bewegen wir uns hier tagein, tagaus in dem beweglichsten und flexibelsten Medium überhaupt: dem Internet! Wir arbeiten mit Partnern und Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen zusammen und denken uns ständig in neue Unternehmenszweige hinein, um optimale Ergebnisse liefern zu können. Der Mehrwert für unser Team ist dabei unschätzbar groß, denn wo bekommt man schon so viele Einblicke in das gesamte Unternehmensspektrum?

Diese geballte Ansammlung von Wissen wollen die Suchhelden gerne weitervermitteln. So habe ich, Paula Niehoff aus dem Suchhelden-Team, zum Beispiel die Gelegenheit beim Schopfe gefasst und den Ausbilderschein im Rahmen der AEVO Prüfung abgelegt, um neuen Auszubildenden in unserem Unternehmen kompetent unter die Arme greifen zu können. Was mich dazu bewegt hat und was eine AVEO Prüfung umfasst, stelle ich euch an dieser Stelle einmal kurz vor.

Magazin: Bücher Mit Absolventenkappe

Persönliche Facts

Zunächst einmal etwas zu meiner Person: Ich selbst würde mich grundsätzlich als hilfsbereiten und kommunikativen Menschen umschreiben. Deshalb sind die Arbeit und der Umgang mit anderen für mich besonders wichtig. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum ich eigentlich schon immer „Personalerin“ werden wollte. Ich habe bis heute viel Freude an der Tätigkeit innerhalb unseres Teams. Das Anlernen von Praktikanten empfinde ich als eine sehr spannende Aufgabe. Doch über unsere zweifellos tollen Praktikanten hinaus möchte ich insbesondere im Ausbildungsbereich noch mehr leisten können, und so reizen mich neue, spannende und abwechslungsreiche Aufgaben im Hinblick auf neue Auszubildende in unserem Unternehmen. Natürlich ist auch der Aspekt der persönlichen Weiterbildung dabei keineswegs zu verachten. Wer andere bildet, muss selber bereit sein, sich weiterzubilden. Nur so kann man sein Kennen und Können glaubhaft weitervermitteln.

Der Ausbilderschein – Das wird vermittelt

Um mit Auszubildenden erfolgreich und effizient arbeiten zu können und zu dürfen, bedarf es nicht nur von betrieblicher Seite aus bestimmten Rahmenbedingungen. Auch die Mitarbeiter müssen einige Voraussetzungen erfüllen. Nun bin ich so eine Mitarbeiterin, die ganz offiziell auf Auszubildende losgelassen werden darf. Nach erfolgreichem Ablegen der AEVO Prüfung bin ich ab jetzt stolze Besitzerin eines Ausbilderscheines. Das habe ich dafür unter anderem alles geleistet:

  • An erster Stelle zum Erlangen des Ausbilderscheins steht die persönliche und fachliche Eignung.
  • Selbstverständlich wird der Umgang mit Auszubildenden intensiv geschult.
  • Ein großer und besonders wichtiger Anteil ist das Erlangen von Kenntnissen sowohl pädagogischer und methodischer Art, als auch das Beherrschen rechtlicher, organisatorischer und psychologischer Aspekte.
  • Das Aufstellen eines systematischen Ausbildungsplans zählt ebenfalls zu den Fähigkeiten im Rahmen eines Ausbilderscheins.

Die AEVO Prüfung – Jetzt wird’s ernst

Die AEVO Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Vorausgesetzt, alle beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sind vorhanden, geht es auf zur Prüfung, bei der Fragen aus 4 verschiedenen Handlungsfeldern abgerufen werden. Dazu zählen:

  1. Das Prüfen von Ausbildungsvoraussetzungen sowie das Planen der Ausbildung
  2. Die Vorbereitung der Ausbildung und das Mitwirken bei der Einstellung von Auszubildenden
  3. Die Durchführung der Ausbildung
  4. Der Abschluss der Ausbildung

Wie man sieht, bringe ich nach meinem Erlangen des Ausbilderscheins eigentlich alles mit, um für Auszubildende in unserem Unternehmen bei den Suchhelden die idealen Rahmenbedingungen zu schaffen. Ich freu mich jedenfalls sehr auf anstehende Aufgaben mit neuen Auszubildenden in unserem Hause.

Artikel teilen auf: