Social Media Autor: Tessa 17.03.2021

Lernen Sie die neuen Facebook-Creator-Geld-Features kennen

Erst kürzlich verkündete Facebook, dass neue Monetarisierungsmöglichkeiten für Creator (Influencer oder Personen des öffentlichen Lebens) eingeführt werden. Mit diesen sollen die Chancen steigen, dass Inhalte Geld einbringen. Dabei stehen Ads Features für kurze Videos im Zentrum der neuen Facebook-Creator-Geld-Features.

Magazin: Blonde Frau Freut Sich Über Facebook Follower Und Benachrichtigungen

Was bringen die Facebook-Creator-Geld-Features?

Mit dem Launch der Facebook-Creator-Geld-Features sollen Creator ihre Einnahmen steigern können, indem sie kurze Anzeigen mit einer Mindestlänge von einer Minute vor Video-Clips einbinden können. Folgende Erklärung kommt von Facebook selbst:

Bei Videos, die drei Minuten oder länger sind, kann eine Anzeige nach 45 Sekunden eingeblendet werden. Zuvor konnten nur dreiminütige oder längere Videos mit In-Stream-Anzeigen monetarisiert werden, wobei eine Anzeige frühestens nach 1 Minute eingeblendet werden darf.

Mögliche Auswirkungen der Kurzvideo-Ads

Mit der neuen Option könnten Creator bereit sein, mehr echte Inhalte zu posten. Das ergibt sich aus der Tatsache heraus, dass die neuen Facebook-Creator-Geld-Features nur für Videos ab einer Minute verfügbar sind. Die Attraktivität längere Clips zu produzieren steigt damit. Mit der doppelten Länge grenzt sich Facebook auch von Instagram Reels und TikTok ab.

Facebook-Creator-Geld-Features für Facebook Stories?

Durch den Ausbau der Clip-Ads ergeben sich weitere Facebook-Creator-Geld-Features, wie für die Facebook Stories. Dazu der Social-Media-Gigant:

In den kommenden Wochen werden wir damit beginnen, die Möglichkeit für Creator zu testen, ihre Facebook Stories mit Anzeigen zu monetarisieren, die wie Sticker aussehen und einen Teil der daraus resultierenden Einnahmen zu erhalten. Während der anfängliche Test relativ klein ausfällt, hoffen wir, dass wir ihn bald auf mehr Creator ausweiten können. Und dann auf Kurzvideos auf Facebook auszuweiten, um schließlich eine Möglichkeit zu schaffen, diese beliebten Inhalte zu monetarisieren.

Möglich, dass auch die Instagram Reels ausgebaut werden und mehr Spielraum für Creator schaffen mit beliebten Inhalten Geld zu verdienen. Die Maßnahmen zeigen deutlich, dass Facebook mit seinen Facebook-Creator-Geld-Features und Bemühungen auf Instagram den derzeitigen Wettbewerbsvorteil vor TikTok ausbauen möchte. Die Plattform ist derzeit dabei ein Monetarisierungskonzept aufzubauen.

Facebook-Creator-Geld-Feature Live-Content

Ebenso soll der Live-Content auf den Facebook-Plattformen mit Facebook-Creator-Geld-Features erweiterte werden. Hierbei geht es um den Ausbau des sogenannten Stars-Programm, bei dem User ihren Lieblings-Influencern & Co. in einem Facebook Live über die Icons in Sternform Geld schicken können. Rund sieben Millionen US-Dollar sollen in die Promotion fließen. Dafür soll für das Facebook-Creator-Geld-Feature neue Tools, Layouts und eine Variante von Freisternen geben.

Mit Facebook-Creator-Geld-Features Umsatzpotenziale gezielt steigern

Sicherlich möchte Facebook mit den neuen Facebook-Creator-Geld-Features ein Abwandern zu anderen Social-Plattform von Creatorn verhindern. Denn das würde natürlich auch bedeuten, dass auch Nutzer dahin gehen, wo sich ihre Lieblings-Creator aufhalten. Dennoch ist der Ausbau auch für Creator eine optimale Gelegenheit das Umsatzpotential zu steigern. Die Suchhelden stellen fest: Die Facebook-Creator-Geld-Features sind eine Win-Win-Maßnahme für alle Beteiligten.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Artikel teilen auf: