Autor: Tessa | Veröffentlicht: 23. Februar 2021 | Kategory : Digital Consulting

Achtung – Google Ads Update bei den Keyword-Optionen

Google Ads – sie machen es möglich, dass Nutzer schneller zu einem gesuchten Produkt oder einer Dienstleistung gelangen. Sie bieten Unternehmen den Vorteil sich genau für diese Suchanfrage prominent in den Suchergebnissen zu platzieren. Nun kündigte die Suchmaschine ein Google Ads Update an, was es noch leichter machen soll potenzielle Kunden zu erreichen. Bei den Änderungen im Google Ads Update werden die Keyword-Optionen vereinfacht. In diesem Beitrag erfahren Sie von den Suchhelden, was sich ändert und was wichtig ist.

Warum ändern sich die Keyword-Optionen im Google Ads Update?

Googles Ziel ist es, dem Nutzer immer die besten Ergebnisse auf Basis seiner Suchanfrage zu liefern. Diese Disziplin beherrscht die Suchmaschine mittlerweile in Perfektion und kennt die Absichten der Nutzer wahrscheinlich besser als diese selbst.

Bei Keywords erkennt Google die Bedeutung und gleicht diese mit der Suchanfrage ab. Bei den Google Ads werden die relevanten Wörter oder Wortgruppen genutzt, um Anzeigen entsprechend der Übereinstimmung mit den Suchbegriffen des Nutzers auszuliefern. Mithilfe der Keyword-Optionen ist es möglich die Keywords bei den Anzeigen zu steuern. Dabei gab es bisher die Option „Weitgehend passend“, bei der die Ads auch bei unterschiedlichen Suchanfragen ausgespielt wurden, die Option „Genau passend“ bei der es auf das exakte Keyword und Übereinstimmung ankam und „passende Wortgruppe“ die, wie bei der Keyword-Option „genau passend“ bei sehr stark ähnlichen Varianten des Keywords die Schaltung auslöste, jedoch den Vorteil brachte, dass Anzeigen auch bei Ergänzungen vor oder hinter der Wortgruppe erschienen.

Im Zuge der stetigen Optimierung des Algorithmus heißt es nun von Google für das neue Google Ads Update:

Dabei haben wir festgestellt, dass die Keyword-Optionen „Passende Wortgruppe“ und „Weitgehend passend“ häufig die gleichen Anwendungsfälle abdecken. Optimal ist also eine Kombination der zwei Optionen.“

Was verändert sich im Zuge des Google Ads Updates bei den Google Ads Keyword-Optionen?

Auf Grundlage der Ergebnisse beginnt in wenigen Tagen die „Einführung von Änderungen an passenden Wortgruppen und Modifizierern für weitgehend passende Keywords.“ Im Klartext: Mit der Änderung und Einführung des Google Ads Updates werden alle Keywords mit der Option „passende Wortgruppe“ und „Modifizieren für weitgehend passende Keywords“ gleich sein. Es werden sowohl Suchanfragen mit exakten Keywords bedient als auch solche mit ähnlicher Bedeutung. Somit erhöht das Google Ads Update signifikant die Zahl der Ausspielungen einer Anzeige.

Der Stand vor dem großen Google Ads Update

Bisher hatten Nutzer von Google Ads folgende Keyword-Optionen:

  • „Genau passend“: Hier musste das Keyword möglichst präzise sein. Die Anzeige wurde nur dann ausgespielt, wenn die Reihenfolge der Keywords ohne Füllwörter in der Suchanfrage eingehalten wurde.
  • „Weitgehend passend“: Hier erreichte die Anzeige auch Suchanfragen, die ähnliche Keywords, andere Reihenfolgen oder Füllwörter enthielten und sorgte damit für eine möglichst große Reichweite.
  • „Passende Wortgruppen und Modifizierer für weitgehend passende Keywords“: Diese setzten sich aus den beiden ersten Optionen zusammen und schafften damit ein ausgewogenes Verhältnis.

Was ändert sich jetzt konkret mit dem Google Ads Update bei den Keyword-Optionen?

Google übernimmt jetzt mit dem neuen Google Ads Update die Vorteile der Modifizierer für weitgehend passende Keywords für die passenden Wortgruppen und macht damit eine höhere Reichweite und umfassendere Kontrolle möglich. Die Keyword-Option „Passende Wortgruppe“ wird durch die Modifizierer für weitgehend passende Keywords erweitert. Erhalten bleibt jedoch die Berücksichtigung der Reihenfolge, wenn diese für die Bedeutung wichtig ist. So will es die Suchmaschine mit dem Google Ads Update Werbetreibenden einfacher machen potenzielle Kunden zu erreichen und das Keyword-Management vereinfachen.

Damit wird die Option „Weitgehend passend“ abgeschafft und von der Keyword-Option „passende Wortgruppe“ übernommen, die nun die gewünschten Suchanfragen abdeckt. Ab Mitte Februar 2021 werden die beiden Keyword-Optionen „passende Wortgruppe“ und „Modifizierer für weitgehend passende Keywords“ im Zuge des Google Ads Updates auf die neuen Funktionsweisen ausgerichtet. Sobald ab Juli die Implementierung abgeschlossen ist, ist es dann nicht mehr möglich neue „weitgehend passende Keywords mit Modifizierer“ zu erstellen. Kampagnen, die damit erstellt wurden, werden jedoch weiterhin ausgeliefert. Neue Keywords sollten jedoch auf Grund des Google Ads Updates mit der Keyword-Option „Passende Wortgruppe“ erstellt werden.

Gerne helfen wir von Suchhelden Ihnen dabei Ihre Keywords auf die neuen Änderungen des Google Ads Updates anzupassen. Setzen Sie sich gleich mit uns in Verbindung und sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil.

Anruf

E-Mail