Creative Autor: Verena 22.05.2020

Die wichtigsten Schritte zur Markenbildung

Ob Apple, VW (oder Suchhelden) – Unternehmen sind heute keine Unternehmen mehr, sondern Marken mit echten Fans. Das sogenannte „Branding“, ist heute einer der Schlüssel für einen nachhaltigen und vor allem langfristigen Erfolg. Ziel einer gekonnten Markenbildung ist es, dass Ihre Kunden bei der Suche nach einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung sofort an Ihre Lösung denken. Ist das geglückt, sind Sie Ihren Mitbewerbern automatisch einen Schritt voraus. Doch wie funktioniert eine professionelle Markenbildung überhaupt? Wir von Suchhelden zeigen Ihnen, welche Schritte eine perfekte Branding-Kampagne umfasst.

Magazin: Kugeln Und Würfel

Was ist überhaupt eine Marke?

Bevor wir Sie so richtig mit dem Thema Markenbildung in Euphorie versetzen, stellen wir uns die berechtigte Frage: Was ist eine Marke überhaupt?

Oft wird eine Marke mit dem Logo oder dem Corporate Design gleichgesetzt. Diese gesellen sich als Teil einer Branding-Kampagne natürlich zu einer professionellen Markenbildung, sind jedoch nicht die Marke selbst.

Vielleicht sind es ja die Produkte oder die Dienstleistungen? Das könnte man ebenfalls denken, jedoch haben Ihre Mitbewerber vielleicht ähnliche Angebote, unterscheiden sich aber zu Ihrer Marke, richtig?

Eine Marke ist demnach viel mehr als das Logo, der Name oder das Produkt bzw. die Dienstleistung. Sie ist vor allem das Gefühl bei den Kunden. Eine Marke schafft Vertrauen, hat einen hohen Wiedererkennungswert, steht für Qualität, Lifestyle und positive Emotionen. Erst wenn Sie es mithilfe von Markenbildung schaffen, dass Kunden an niemand anderen mehr denken können, wenn es um Ihre Nische geht, dann haben Sie es geschafft aus Ihrem Unternehmen eine Marke zu machen.

Markenbildung – von den Global Playern lernen

Coca-Cola macht es vor, Pepsi zieht nach und was wären wir heute ohne Apple. Wie stark sich die gekonnte Image-Bildung auf den Erfolg auswirkt, zeigen die ganz großen Marken dieser Welt in Perfektion. Haben Sie Lust auf ein solches Branding? Just do it! Oder vielleicht sagen Sie schon jetzt zum Thema Markenbildung „Ich liebe es“. Na, wer wird denn da gleich ganz hungrig?

Wer jetzt denkt, Markenbildung ist nur etwas für die „Großen“, der irrt. Das Branding ist heute vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen wichtiger denn je. Warum? Weil Kunden heute sowohl bei Apple, als auch beim Bäcker nebenan, eine hohe Qualität erwarten. Stimmt diese nicht, ist der nächste Anbieter nur einen Klick oder ein paar Schritte entfernt. Heute überzeugt das Gefühl, die Emotion, das Lebensgefühl und die Werte, die eine Marke repräsentiert – und das gilt sowohl für den regionalen Handwerker als auch für den großen Baumarkt.

Ein weiterer Grund: Um heute qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen, müssen Sie sich über Markenbildung mit einem starken Branding in Ihrer Region oder Stadt positionieren, um nachhaltig Personal zu gewinnen, sonst wird es schwierig. Bis 2035 sollen laut Prognosen rund 4 Millionen qualifizierte Arbeitskräfte fehlen. Seien Sie smart und wappnen Sie sich mit einer professionellen Markenbildung gegen den Fachkräftemangel.

Professionelle Markenbildung: Vom Nobody zum Unternehmen mit echten Fans

Wie schafft man es nun sich ein Standing als Marke aufzubauen und Kunden zu echten Fans zu machen? Zuvor steht immer eine aktuelle Bestandsaufnahme sowie die Zielsetzung. Wo stehen Sie derzeit im Bereich der Markenbildung? Kennt Ihre Zielgruppe Sie? Was sind Ihre Werte, die Sie nach außen tragen oder tragen möchten? Und wie sieht es mit dem Alleinstellungsmerkmal zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen aus?

Eine smarte IST-Analyse und Zielplanung sind die Grundlagen für alle Schritte, hin zu einer gekonnten Markenbildung, die nachhaltig wirkt!

Schaffen Sie Markenidentität!

Logo, Design und Corporate Identity – Ja, Ihr Produkt braucht eine schöne Verpackung, damit es einen visuellen Wiedererkennungswert schafft. Menschen treffen zum größten Teil Kaufentscheidungen anhand der visuellen Reizaufnahme. Dabei geht es primär darum ein harmonisches Gesamtkonzept zu entwickeln. Das Design sollte Ihren Werten entsprechen und gleichzeitig, bei Ihren potenziellen Kunden, ein positives Gefühl auslösen. Mit Farben, Logo und Co. können Sie sich einen wirksamen, visuellen Brand setzen. Das ist mit einer der wichtigsten Faktoren für Ihre Markenbildung. Ist eine Corporate Identity gefunden und gestaltet, muss diese konsequent überall präsentiert werden. Dazu gehört die eigene Webseite und Social Media, Kommunikationsmaterial, die komplette Werbung, aber auch Ihre Räumlichkeiten bzw. der Unternehmenssitz.

Kennen Sie Ihre Zielgruppe?

Nur wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, können Sie dafür sorgen, dass Ihre Markenbildung auch diejenigen erreicht, die höchstwahrscheinlich Ihr Produkt kaufen oder Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen werden. Dabei stehen vor allem die Bedürfnisse im Vordergrund. Dazu eignet es sich besonders gut eine sogenannte Persona zu erstellen. Damit gemeint ist die Entwicklung einer oder mehrere fiktiver Charaktere, die die Gesamtheit Ihrer Zielkunden repräsentieren. So haben Sie immer ein konkretes Bild vor Augen, wenn Sie Maßnahmen zur Markenbildung planen und umsetzen. Als Grundlage kann auch eine Umfrage dienen.

Gekonnt Vision und Geschichte verbinden

Machen Sie es konkret! Entwickeln Sie eine Vision und formen Sie daraus eine Geschichte, welche Sie nach außen transportieren. Menschen lieben gute Storys. Die bildhafte Sprache ist oft der kleine, aber feine Unterschied bei der Markenbildung. Geschichten lösen Emotionen aus, machen menschlich, schaffen Nähe und Vertrauen. Kunden können sich vielleicht sogar damit identifizieren. Eine gute Vision in Kombination mit einer Geschichte hebt Sie von der Konkurrenz ab.

Die Wichtigkeit einer ganzheitlichen Kampagne bei der Markenbildung

Wenn aus der Corporate Identity zusammen mit einer Vision verpackt in einer ansprechenden Geschichte und ideal abgestimmt auf die Zielgruppe Ihre Marke geboren wurde, fehlt nur noch?! Richtig, raus in weite Welt! Jetzt geht es bei der Markenbildung quasi ans Eingemachte. Hierbei ist es wichtig, eine ganzheitliche Marketing-Kampagne zu planen und diese exakt maßzuschneidern. Content, SEO, SEA, Videos, Social Media, Programmatic Advertising – die Möglichkeiten nun Ihre Marke in die Köpfe Ihrer Kunden zu platzieren, sind nahezu endlos und besonders wichtig, um genügend Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Damit Sie Ihre Marke Schritt für Schritt auf dem Markt etablieren können, stehen wir Ihnen mit unseren Superkräften zur Seite und unterstützen Sie auf dem Weg zu einem echten Brand zu werden. Unsere beste Referenz? Sind wir selbst! Sie profitieren von Maßnahmen der Markenbildung, die wir selbst erprobt haben und seit Jahren verfeinern und in unserer eigenen Agentur kultivieren. Gerne beraten wir Sie unverbindlich zum Thema Markenbildung.

Artikel teilen auf: