Performance Autor: Anna 1.10.2020

Platzieren Sie Ihre YouTube-Videos im Videokarussell von Google

Mit YouTube als eine der beliebtesten Social-Media-Plattformen haben Unternehmen eine tolle Möglichkeit von Kunden entdeckt zu werden. Wenn Sie YouTube Marketing betreiben möchten, benötigen Sie einen YouTube-Kanal, den Sie natürlich betreuen, mit passendem Content bespielen und optimieren müssen. Dabei umfasst ein Teil des strategischen Marketings die Optimierung von Videos für die organische Auffindbarkeit über das Google-Videokarussell. Wie das funktioniert, wollen wir mit Ihnen in diesem Beitrag entdecken.

Magazin: Youtube Kreis Mit Reaktionen

Was ist das YouTube-Videokarussell?

Bei den Videokarussellen handelt es sich um interaktive Felder mit Videos, die erscheinen, wenn User nach etwas Bestimmten suchen. Im besten Fall wird Ihr YouTube-Video bei der Anfrage organisch in der Anzeige sichtbar. Bei der mobilen Suche nehmen die Videokarusselle fast den gesamten Bildschirm ein.

Warum ist das YouTube-Videokarussell so wichtig?

Videos haben eine hohe Conversion Rate. YouTube hat rund 1,9 Milliarden Nutzer. Rund 77% der Deutschen sehen zumindest selten YouTube Videos1. Ganze 12 % gaben bei einer Umfrage an, sich häufig YouTube-Videos anzusehen, um die Erklärungen von Produkten, Tests oder Beschreibungen vor der Entscheidung eines Produktkaufs zu nutzen2. Das macht deutlich, warum Video Marketing heute Teil einer jeden Marketingstrategie sein sollte. Dabei kommt es vor allem darauf an von Ihren Kunden gefunden zu werden. Die Platzierung im YouTube-Videokarussell schafft dazu beste Bedingungen, um Aufmerksamkeit zu erregen und Ihre Marke bekannter zu machen.

Die gute Nachricht ist, dass die SEO-Optimierung bei YouTube weniger Zeit in Anspruch nimmt, als man es von anderen SEO-Maßnahmen kennt. Mit der richtigen Optimierung ist das YouTube-Video bereits innerhalb weniger Wochen im YouTube-Videokarussell platziert und Sie erhalten die Möglichkeit, direkt Ihre Kanalaufrufe zu verbessern. Doch worauf kommt es jetzt an, wenn Sie auf das Karussell aufspringen möchten?

1. https://de.statista.com/themen/162/youtube/

2. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/801496/umfrage/nutzung-von-youtube-videos-vor-kaufentscheidungen-in-deutschland/

Der Videotitel für Ihr YouTube-Video

Den Titel Ihrer Videos geben Sie beim Hochladen in das Feld „Titel“ ein. Dabei handelt es sich aus SEO-Sicht um ein wichtiges Element. Daher sollten Sie den Titel mit Bedacht wählen.

Der Videotitel sollte dabei eine gute Mischung aus einer kreativen Botschaft und den wichtigsten Keywords sein. Die Zeichen sind auf 100 begrenzt, was wirklich wenig Spielraum lässt.

Unsere Tipps für einen Titel Ihres Videos:

  • Er sollte immer das relevante Keyword enthalten.
  • Kommen in Ihrem Video Brands wie Namen, Marken oder Produkte vor, fügen Sie diese in den Titel ein.
  • Fügen Sie Zahlen hinzu. Diese erregen mehr Aufmerksamkeit.
  • Fragen machen immer eine gute Figur, um User neugierig zu machen.
  • How-to-Titel sollten Sie bei Anleitungen und Anweisungen verwenden.

Tipp: So finden Sie ein passendes Keyword

Wenn Sie keine Ideen für das Keyword Ihres Videotitels haben, greifen Sie auf Ihren Keyword-Pool zurück und nutzen Sie Keywords, bei denen Sie wissen, dass diese häufig gesucht werden. Gerne helfen Ihnen die Suchhelden dabei das passende Keyword zu finden.

Die längere Beschreibung für Ihr YouTube-Video

Im Videobeschreibungsfeld können Sie sich voll austoben. Hier stehen Ihnen bis zu 5.000 Zeichen zur Verfügung und diese sollten Sie auch nutzen. Geben Sie hier also eine so detailliertere Beschreibung für Ihr Video wenn möglich ein. Warum? Suchmaschinen crawlen immer den Content auf der Seite und bewerten diesen anhand der Rankingfaktoren.

Unsere Tipps für Ihre Videobeschreibung:

  • Ein Skript erstellen
    Sollte es sich bei Ihrem Video um ein Interview oder Webinar handeln, können Sie auf Basis des gesprochenen Textes eine detaillierte Beschreibung erstellen.
  • Nutzen Sie semantische Analyse
    Mit der semantischen Analyse haben Sie die Möglichkeit Suchausschnitte von Google analysieren zu lassen und diese mit anderen Inhalten zu vergleichen, die für Ihr Zielthema relevant sind. Dazu eignet sich das Tool Text Optimizer.
  • Nutzen Sie Zeitstempel
    Sie können bei YouTube anklickbare Zeitstempel hinzufügen. Damit werden Links erstellt, bei denen das Video bei einer vorher definierten Zeit geöffnet wird. So erhalten User die Möglichkeit nur bestimmte Szenen oder Stellen zu teilen oder darüber zu diskutieren.

So erstellen Sie einen YouTube-Zeitstempel:

  • Spielen Sie das Video bis zu dem Zeitpunkt ab, an dem Sie die Szene öffnen lassen möchten.
  • Halten Sie genau an diesem Punkt das Video an.
  • Tragen Sie die Zeit in die Videobeschreibung so ein, wie diese im Videoplayer zu sehen ist.

Mit dem Zeitstempel geben Sie Ihren Usern die Möglichkeit mit dem Video und den Inhalten zu interagieren und erhöhen so die Klickrate.

Binden Sie Tags und Hashtags ein

Um Ihr Video zu kategorisieren, nutzen Sie Tags. Sie helfen den Suchmaschinen besser einordnen zu können, worum es in Ihrem Video geht. Bis zu 500 Zeichen haben Sie dafür Platz und den können Sie voll nutzen.

Ebenso sollten Sie Hashtags setzen. Diese lassen sich überall in der Videobeschreibung einbauen. Es sind maximal 15 Hashtags erlaubt.

Die Tags werden hauptsächlich für das YouTube-Suchranking genutzt. Hashtags hingegen werden als sichtbarer Teil der Seite angezeigt und senden an die Suchmaschinen Relevanzsignale.

Gestalten Sie auffällige Video-Miniaturbilder

Die Video-Miniaturbilder werden bei Google direkt im Karussell angezeigt und sind damit ein wichtiges Element für Ihr Video.

Dabei sollte das Bild natürlich zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Zielgruppe passen. Gerne helfen wir Ihnen dabei einen eigenen Stil zu entwickeln, um den Wiedererkennungswert zu steigern und so langfristig gute Videos zu platzieren.

Fazit

Bei der Optimierung der YouTube-Videos sollten Sie strategisch vorgehen und Ihren Content so optimieren, dass die richtigen Zeichen an die Suchmaschinen gesendet werden. Titel, Keywords, Videobeschreibung, Tags und Hashtags sowie das Miniaturbild sind wichtige Elemente. Sie haben Fragen oder Lust bei Kaffee und Kuchen über Ihr Video-Marketing zu plauschen? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Wir fahren gerne Karussell.

Artikel teilen auf: