Autor: Verena | Veröffentlicht: 24. Februar 2020 | Kategory : Performance

Für mehr Sichtbarkeit: Schärfere Bedingungen für „Google Partners“ ab Sommer 2020

Wenn es um die Auswahl einer professionellen Werbeagentur geht, fällt die Differenzierung oftmals schwer. Die Anzahl möglicher Anbieter ist schier endlos und zugleich ist es nicht ohne weiteres möglich, die Werbeaussagen der Agentur zu überprüfen – bei digitalen Werbekampagnen, die Fehler und Nachlässigkeiten nur äußerst selten verzeihen, ein schwieriges Feld.

Abhilfe schaffen in diesem Segment Qualitätssiegel unabhängiger Akteure, die jeder kennt und die nur bei Erreichen bestimmter Kriterien vergeben werden. Ein solches Siegel stellt jenes für „Google Partner“ oder „Google Premium Partner“ dar. Es dient für potenzielle Kunden als Orientierungsanker und stellt nach außen hin die Kompetenz und Erfahrung der Agentur heraus. Auch die Suchhelden GmbH aus Osnabrück zählt zum erlesenen Kreis der Digital-Marketing-Agenturen, die mit diesem Badge werben dürfen.

Allerdings: Die Anforderungen an die Werbeagenturen steigen kontinuierlich, denn im Sommer 2020 wird ein neues Google Partners-Programm gelauncht. Das geht nicht nur einher mit einem neuen Logo, sondern auch einem veränderten Anforderungskatalog.

Wir haben uns einmal angeschaut, was sich im Google Partners-Kosmos demnächst ändert…

Interesse geweckt?
Lassen Sie sich von uns beraten!

Gewinnen Sie mehr Kunden, generieren Sie mehr Umsatz, treten Sie zeitgemäß auf und profitieren Sie von unserem Know-How!

Termin vereinbaren

Google Partners-Programm ab Sommer 2020: Ein besonderer Status für Advertiser

SEO und SEA sind nicht bloß cool klingende Abkürzungen für wichtige Instrumente im digitalen Marketing, sondern auch Arbeitsgegenstand von Agenturen wie den Suchhelden. Ständig gilt es, Veränderungen und Trends zu erfassen, neue Analysewerkzeuge zu testen und Maßnahmen auf die veränderten Useranforderungen anzupassen. Dazu braucht es nicht nur umfassende Markt- und Produktkenntnisse, sondern auch methodologisches Wissen und eine gehörige Prise Kreativität.

Die wesentlichen Vorteile, die eine Google Partners-Zertifizierung mit sich bringt, sind u.a.:

  • Transparente Darstellung der Kompetenz von Mitarbeitern der Agentur mittels des Google Partners-Emblem
  • Besondere Fähigkeiten im Umgang mit Google Advertising und Google Ads
  • Spezialisierungen, etwa rund um Videowerbung
  • Exklusiver Zugang zu Google-Schulungen und -Events, die für erstklassiges Know-how stehen

Es gibt nun bald wesentliche Änderungen in den Grundzügen des Google Partners-Programmes, auf die wir im folgenden Absatz gerne näher eingehen möchten.

Künftig höhere Ad Spendings und höherer Performance-Score nötig

Es gibt klare Kriterien und KPIs, die es Akteuren wie Google ermöglicht, seine Partner gezielt auszuwählen und mittels Google Partners-Zertifizierung eine erstklassige Werbemöglichkeit zu bieten. Dazu zählen u.a. die Summen, die eine Agentur innerhalb eines bestimmten Zeitraums für Werbekampagnen ausgibt. Ebenso relevant ist die Performance, die bei Google mithilfe eines speziellen Score-Werts berechnet wird.

Die wesentlichen Veränderungen und Kriterien, um auch ab Juli 2020 Teil des Google Partners-Programms zu sein, sind u.a.:

  • Der Ad Spend muss mind. 20.000 EUR innerhalb eines 90-Tage-Zeitraums betragen, um somit die Vitalität der Agentur nachzuweisen. Damit verdoppelt sich dieser Wert im Zuge der Programmanpassungen.
  • Der Performance-Score muss mind. 70 Prozent aufweisen, stets bezogen auf die Grundlagen der Optimierungen anhand der Google-eigenen Empfehlungen. Zum Hintergrund: Laut Google stehen Conversions in direktem Zusammenhang mit dem prozentualen Wert des Google-Performance-Scores. Ermittelt ohne Berücksichtigung der vom Unternehmen ausgeschlossenen Empfehlungen.
  • Mindestens 50 Prozent aller User, die mittels eines Google Ads-Accounts agieren, müssen besondere Zertifikate aufweisen. Hat es bis dato noch gereicht, dass lediglich ein Mitarbeiter mit Zertifizierung nachgewiesen wurde, steigen so die Qualitätskriterien für das Google Partners-Programm signifikant an.
  • Ab Mitte 2020 ist es absolute Bedingungen, zuvor das neue Google Partners-Logo zu erhalten, bevor eine Anerkennung als Premium Partner erfolgen kann. Diese Gruppe wird in jedem Jahr neu zusammengesetzt und umfasst ausschließlich die Top 3 Prozent aller Google Partners.

Kurzum: Viele Veränderungen, die nicht nur den veränderten Bedingungen am digitalen Werbemarkt Rechnung tragen, sondern auch explizit auf Qualitätskriterien aufbauen.

Wir hier bei den Suchhelden halten Sie über unseren Online Marketing Blog konstant über Veränderungen auf dem Laufenden – werfen Sie regelmäßig einen Blick hinein!

Anruf

E-Mail