Autor: Paula | Veröffentlicht: 27. November 2020 | Kategory : Performance

Showcase Shopping Ads erklärt

Mehr Umsatz durch Showcase Shopping Ads? Mittlerweile ist es bekannt, dass es Google Shopping Ads möglich machen einzelne Produkte zu bewerben und in den SERPs mit Bildern, Preisangaben und Versandkosten prominent darzustellen. Klicken User auf die Anzeige, führt der Link unmittelbar auf die Produktseite und der Artikel kann ohne große Umwege erworben werden. Die Showcase Shopping Ads stellen eine Erweiterung der Funktion dar. Sie ermöglichen es nicht nur ein einzelnes, sondern eine ganze Produktgruppe darzustellen und zu bewerben. Wir verraten nachfolgend, wie Showcase Shopping Ads funktionieren.

Wie Sie Showcase Shopping Ads erstellen

Möchten Sie Showcase Shopping Ads als Werbung nutzen, wählen Sie das Anzeigeformat direkt in Ihrer Google Shopping-Kampagne aus. Die Showcase Shopping Ads finden Sie unter „Showcase-Shopping“. Die Abrechnung der Werbekosten erfolgt bei Showcase Shopping Ads per CPE, also der Interaktion mit der Showcase Shopping Ads. Findet diese länger als zehn Sekunden statt oder erfolgt der Klick auf die Anzeige, fallen Kosten an.

Über einen Filter können Sie bei den Showcase Shopping Ads vorab Produktgruppen auswählen. Neue Produkte werden weiterhin über verschiedene Attribute im Produkt-Feed eingefügt. Die von Ihnen ausgewählten Artikel sind jene, die in der Showcase Shopping Ad ausgespielt werden. Achten Sie hier vor allem auf eine gute Qualität und eine hohe Auflösung sowie eine ansprechende Gestaltung.

Unabdingbar: strategische Planung der Showcase Shopping Ads

Laut Google sollten Sie bei den Showcase Shopping Ads rund sechs bis zehn Artikel auswählen, die die höchste Relevanz haben. Damit Sie jedoch für alle relevanten Suchanfragen gefunden werden, empfiehlt die Suchmaschine rund 1.000 Produkte zu bewerben. Das macht eine strategische Planung der Showcase Shopping Ads immens wichtig. Gerne unterstützen wir von Suchhelden als zertifizierter Google Partner Sie dabei.

Wie Sie Showcase Shopping Ads erkennen

Neben der Auswahl an Produktbildern, Informationen und Produktgruppen gibt es ein Kopfzeilenbild und einen Anzeigentext. Diese dienen dem visuellen und inhaltlichen Anteasern und sollen für Aufmerksamkeit sorgen.

Das Kopfzeilenbild sollte um die 1.200 × 628 Pixel groß sein und die beworbenen Produktgruppen in einem entsprechenden Design abbilden. Dieses sollte den User ansprechen und gleichzeitig zum Unternehmensstil passen.

Der Anzeigentitel kommt mit einer Länge von maximal 24 Zeichen daher. Wie auch in der Beschreibung, die Sie auf maximal 120 Zeichen ausweiten können, sollten Sie relevante Keywords platzieren.

Der Link der Showcase Shopping Ad führt auf eine Unterseite, statt wie bei den klassischen Shopping Ads auf die übliche Detailseite. Die URL ist entsprechend anzupassen. Um den Namen Ihres Shops und das Logo brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Beides wird automatisch in der Anzeige eingeblendet.

Damit Showcase Shopping Ads optimal performen, sollten Sie mehrere Anzeigen erstellen und verschiedene Designs testen und auf Basis der Analysen die Showcase Shopping Ads optimieren.

Lohnen sich Showcase Shopping Ads?

Jeder, der Produkte visuell in Szene setzen und diese über Google Werbeanzeigen bewerben und gezielt verkaufen möchte, sollte Showcase Shopping Ads in Betracht ziehen. Mit dem Zusammenfassen thematisch gleicher oder ähnlicher Produkte können Sie potenzielle Neukunden gezielt ansprechen und Ihre Shopping Ads sinnvoll ergänzen. Wichtig ist es in dem Fall Kopfzeilenbild, Anzeigentitel, Beschreibung und den Seitenlink entsprechend zu gestalten. Dann klappt es auch mit den Showcase Shopping Ads.

Anruf

E-Mail