Google Übersetzer: Wissenswertes, 🥇 Tipps und Tricks

Google Übersetzer: So wenden Sie ihn richtig an

Viele Unternehmen sind heutzutage international geprägt. Damit im Alltag keine Sprachbarrieren entstehen, sollten Sie unbedingt den Google Übersetzer nutzen. Doch auch auf Reisen oder bei Bekanntschaften kann der Google Übersetzer sehr hilfreich sein. Schließlich sorgt der Übersetzer für eine schnelle und einfache Kommunikation. Neben dem Google Übersetzer gibt es LEO, doch nicht immer steht Nutzern ausreichend Speicherplatz zur Verfügung. Die Verwendung des Google Übersetzers ist also wesentlich einfacher. Nutzen Sie die zahlreichen Funktionen der Anwendung und überwinden Sie alltägliche Sprachbarrieren. Wir verraten Ihnen, worauf es beim Übersetzer ankommt und worauf Sie bei der Verwendung achten sollten.

Google Übersetzer Logo

Allgemeine Informationen zum Google Übersetzer

Das Internet, auch bekannt als Word Wide Web, beschränkt sich nicht nur auf ein Land. Immer wieder gelangt man beim Surfen auf anderssprachige Webseiten. Doch nicht jeder ist der englischen Sprache mächtig, sodass man schnell die Lust am Surfen im Internet verliert. Mit dem Google Übersetzer können Sie diese Sprachbarriere ganz einfach umgehen. Der Google Übersetzer ist kostenlos und kann von jedem Nutzer ganz einfach heruntergeladen werden. Wenn man den Google Übersetzer nutzen möchte, muss man ihn allerdings nicht zwingend herunterladen. Auch ist es möglich, den Online-Service im Browser zu nutzen. Der Google Übersetzer ist äußerst praktisch, wenn Sie einfache Sätze ins Englische übersetzen wollen. Doch mit dem Übersetzer kann man auch in zahlreiche andere Sprachen übersetzen. Lassen Sie Ihre E-Mail kurz ins Englische übersetzen oder nutzen Sie die Funktion Google Translate, um eine komplette Webseite zu übersetzen. Es besteht die Möglichkeit, Texte mit bis zu 5.000 Zeichen übersetzen zu lassen. Wussten Sie, dass die Google-Web-App die Ausgangssprache sogar automatisch erkennt? Suchen Sie sich Ihre Zielsprache aus. Mittlerweile gibt es knapp über 100 Fremdsprachen.

Nutzen Sie die Standard-Sprachen wie Englisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Französisch oder Türkisch, um Ihre Texte schnell und unkompliziert übersetzen zu lassen. Neben den Standard-Sprachen können Sie jedoch auch Chinesisch, Persisch oder zahlreiche andere Sprachen auswählen. Selbstverständlich ist es möglich, die Übersetzungen manuell zu bearbeiten. Doch auch Wörterbucheinträge und Synonyme können Sie sich anzeigen lassen. Der Google Übersetzer ist eine Anwendung des Unternehmens Google LLC. Mit dem Google Übersetzer ist eine maschinelle Übersetzung möglich. Ob einzelne Wörter, Sätze, Texte oder Webseiten: Das Tool ist kostenlos und vor allem deswegen bei allen Nutzern sehr beliebt. Es gibt den Google Übersetzer für den Browser und als mobile Version für Smartphone, Tablets und andere mobile Geräte. Nehmen auch Sie schriftliche Übersetzungen vor oder lassen Sie sich die Übersetzungen vorsprechen. Der Google Sprachübersetzer ist vor allem dann sinnvoll, wenn man die richtige Aussprache lernen möchte.

SPRECHEN SIE MIT EINEM EXPERTEN

So nutzen Sie den Google Übersetzer

Google Übersetzer am Smartphone

Der Google Übersetzer kann entweder im Browser oder über die App genutzt werden. Dementsprechend ist das Tool sowohl über den Desktop als auch über Mobile-Geräte verfügbar. Wenn Sie eher lange Texte übersetzen wollen, sollte Sie allerdings eher auf die Desktop-Variante zurückgreifen. Das sollen Sie allerdings nicht machen, weil eine Übersetzung von längeren Texten an einem Smartphone nicht möglich ist. Vielmehr können Sie bei einer Übersetzung am Bildschirm eines PCs viel besser den Überblick behalten. In diesem Zusammenhang sollten wir vor allem den Webbrowser Google Chrome erwähnen. In diesen lässt sich der Google Übersetzer nämlich problemlos einbinden. Fremdsprachige Webinhalte erkennt er sofort. Außerdem bietet er eine kostenlose maschinelle Übersetzung an. Natürlich besteht die Möglichkeit, den Google Übersetzer auch in anderen Webbrowsern zu nutzen. Jedoch müssen Sie bei diesen erst eine Erweiterung hinzufügen, damit Sie den Google Übersetzer ohne Probleme nutzen können. Verfügt Ihr Smartphone über ein Android- oder ein iOS-Betriebssystem?

Das hört sich sehr gut an, denn diese beiden Betriebssysteme unterstützen den Google Übersetzer, sodass Sie ihn überall nutzen können. Verwenden Sie diese Betriebssysteme, können Sie die zahlreichen Funktionen der App nutzen. Mithilfe des Übersetzers können Sie die Texte und Wörter nicht nur einfach übersetzen lassen, denn oft erkennt das Tool sogar auch die Ausgangssprache. Verlassen Sie sich auf den Google Übersetzer und klicken Sie nur noch die Wörter an, die Sie gerne übersetzen lassen wollen, ohne die Ausgangssprache auszuwählen. Mit dem Google Übersetzer können Sie eine Reihe praktischer Funktionen nutzen. Verwenden Sie die vielfältigen Eingabeoptionen, um so schnell und einfach wie möglich Ihren Text übersetzen zu lassen. Nutzen Sie zum Beispiel die Spracheingabe, die virtuelle Tastatur, den Touchscreen oder die Gerätekamera, um Texte abzufotografieren.

Die Eingabe über den Touchscreen ist besonders praktisch, wenn Sie schwierige Schriftzeichen übersetzen lassen wollen. Auch ist die Funktion sehr hilfreich, wenn Sie die Aussprache von bestimmten Wörtern nicht kennen. Verwenden Sie den Offline-Modus, um auch ohne Internetverbindung den Google Übersetzer nutzen zu können. Da der Übersetzer maschinell funktioniert, sind Fehler vorprogrammiert. Aus diesem Grund gibt es die Übersetzer-Community. Diese sorgt dafür, dass die Übersetzungen verbessert werden. Wenn auch Sie eine Sprache beherrschen, können Sie sich ebenfalls der Community anschließen.

Diese Funktionen hat der Google Übersetzer zu bieten

Mit dem Google Übersetzer werden Ihnen völlig neue Türen geöffnet. Ob auf dem ausländischen Campingplatz oder im Urlaub auf einem anderen Kontinent, mit dem Google Übersetzer können sich Menschen unterschiedlicher Herkunft ohne Probleme verstehen. Bereits auf dem Campingplatz im benachbarten Land kann es mitunter schwierig werden, mit Händen und Füßen zu kommunizieren. Sich im Voraus ein paar Sprachkenntnisse anzueignen, ist vielleicht nicht verkehrt. Doch nicht immer bleiben alle Wörter und Sätze in unserem Gehirn verankert, sodass man sich eine nützliche Hilfe holen sollte. Der Google Übersetzer kann in unterschiedlichen Situationen sehr hilfreich sein. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Hauptfunktionen vor. Die wohl bekannteste Funktion ist die Eingabefunktion. Äußerst simpel in der Anwendung ist diese Funktion kaum wegzudenken. Geben Sie einfach Wörter oder Sätze in das Eingabefeld ein, um sie im Anschluss übersetzen zu lassen. Damit der Google Übersetzer weiß, in welche Sprache er die Wörter oder Sätze übersetzen soll, müssen Sie vorher die Zielsprache auswählen.

Google Übersetzer Funktionen

LUST AUF FRISCHEN WIND UND EINE KLASSE ZUSAMMEN­ARBEIT?

Kontakt Telefon
Google Übersetzer mit Kamera

Die Ausgangssprache wird in der Regel von dem Tool direkt erkannt, sodass Sie lediglich die Zielsprache auswählen müssen. Haben Sie die Wörter oder Sätze, die Ihnen unbekannt sind, eingegeben, können Sie die Übersetzung im Feld darunter direkt einsehen. Die Wörter und Sätze können Sie jedoch auch per Mikrofon einsprechen. Lesen Sie die Wörter laut vor. Natürlich können Sie die Übersetzung auch dem Gegenüber zeigen, wenn Sie sich mit der Aussprache noch nicht sicher sind. Speichern Sie die Übersetzung ab, damit Sie beim nächsten Mal schnell aufgerufen werden kann. Eine weitere großartige Funktion ist die Kamera. Wenn Sie im Ausland unterwegs sind, kommen Ihnen vermutliche viele unbekannte Ausdrücke entgegen. Ob auf Schildern, auf der Speisekarte oder in einem öffentlichen Gebäude: Mit der Kamera können Sie die unbekannten Wörter ganz einfach fotografieren und übersetzen lassen. Die Technologie der Google Lens wird für diese Funktion verwendet. Mit dieser Technologie können Sie live die abgebildete Schrift übersetzen. Ist die Übersetzung erfolgt, können Sie den Text weiterverarbeiten. In Deutschlands Großstädten oder auch in einem Urlaubsland werden Sie vermutlich oft auf Menschen stoßen, die mit Ihnen in einer anderen Sprache kommunizieren wollen.

Damit dies ganz einfach möglich ist, können Sie mit dem Google Übersetzer eine Unterhaltung mit Ihrem Gegenüber starten. Beginnen Sie eine Unterhaltung und lassen Sie Ihre Sätze unmittelbar übersetzen. Wie ein echtes Gespräch funktioniert es zwar nicht, dennoch hat man die Möglichkeit, nacheinander gesprochene Sätze ganz einfach übersetzen zu lassen. Diese Funktion ist in einem Gespräch sehr sinnvoll, da Sie nicht immer wieder die Zielsprache neu einstellen müssen. Eine relativ neue Funktion des Google Übersetzers ist die Transkription. Diese Funktion findet vor allem bei Interviews Anwendung. Beim Transkribieren zeichnet der Google Übersetzer die gesprochene Sprache auf. Im selben Moment schreibt der Übersetzer das Gesprochene in einer anderen Sprache nieder. Wenn Sie einen Nachrichtensender hören, kann diese Funktion sehr sinnvoll sein.

Jedoch sollte einmal gesagt sein, dass der Google Übersetzer nicht mit jedem Tempo mithalten kann. Das Herunterladen von Sprachpaketen ist eine weitere nützliche Funktion des Übersetzers. Eine Funktion, die wir im weiteren Verlauf des Textes noch häufiger erwähnen werden. Falls Sie sich im Ausland außerhalb von besiedelten Gebieten aufhalten, lässt der Internetempfang häufig nach. In diesem Fall müssen Sie zum altbewährten Wörterbuch greifen. Damit Sie das Wörterbuch jedoch nicht auch noch in Ihr Handgepäck legen müssen, haben die Entwickler eine sehr praktische Funktion entwickelt: das Herunterladen von Sprachpaketen.

Google Übersetzer Freisprechfunktion

Mit dieser Funktion können Sie Ihr persönliches Sprachpaket ganz einfach herunterladen und offline nutzen. Da jedoch nicht jede Sprache heruntergeladen werden kann, sollten Sie vor Ihrem Urlaub in die App schauen, welche Sprachen von dieser Funktion unterstützt werden. Äußerst praktisch ist auch, dass der Google Übersetzer komplette Webseiten übersetzen kann. Doch nicht nur Webseiten lassen sich problemlos übersetzen, auch Office-Dokumente können bearbeitet werden. Allerdings kommt es bei großen Textmengen häufig vor, dass die KI-Übersetzung nicht perfekt ist. Jedoch muss man bedenken, dass sich fremdsprachige Webseiten trotzdem so sehr gut lesen lassen. Vor allem deshalb, weil der Übersetzer versucht, das komplette Layout der Webseite beizubehalten. Geben Sie in den Google Übersetzer anstatt des Textes einfach die Webadresse ein. Wählen Sie die entsprechende Zielsprache aus und lassen Sie Ihre Webseite ganz einfach übersetzen. Nach nur wenigen Sekunden öffnet sich die gewünschte Webseite in einer anderen Sprache. Bei uns erfahren Sie alles über die Google Suche.

UNVERBINDLICHES ANGEBOT ERHALTEN

Google Übersetzer kann in Echtzeit transkribieren

Google Übersetzer Funktion: transkribieren

Der Google Übersetzer hat viele Vorteile zu bieten. Dass der Übersetzer jedoch in Echtzeit gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen kann, ist eine ganz besondere Funktion. Dadurch, dass der Google Übersetzer transkribieren kann, sind Ihnen bei der Übersetzung keine Grenzen gesetzt. Bevor Sie in Echtzeit transkribieren, sollten Sie die Sprache auswählen, in die Sie Ihre Sätze übersetzen lassen wollen. Beachten Sie jedoch, dass nicht alle Sprachen zur Verfügung stehen. Die Transkription funktioniert nämlich nur mit wenigen Sprachen. Derzeit können Sie die Funktion nutzen, wenn Sie Ihre Wörter und Sätze in Deutsch, Spanisch, Englisch, Russisch, Französisch, Hindi und Portugiesisch übersetzen lassen wollen. Außerdem sollten Sie beachten, dass die Funktion nicht ohne WLAN funktioniert. Wenn Sie also in einer Vorlesung sind oder Sie einer Rede zuhören und in Google Übersetzer transkribieren wollen, benötigen Sie jederzeit einen zuverlässigen Internetzugang.

Bevor Sie die Funktion verwenden, sollten Sie in den Geräteeinstellungen die Mikrofonberechtigungen aktivieren. Sollte der übersetzte Text einmal nicht angezeigt werden, müssen Sie den Originaltext deaktivieren. Sobald Sie in der App die Sprache des Sprechers ausgewählt haben, beginnt das Smartphone automatisch das Gesprochene zu übersetzen. Falls in der gleichen Vorlesung plötzlich ein Mensch in anderer Sprache spricht, können Sie die Sprache des Sprechers über den Punkt Einstellungen ganz einfach wechseln. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Übersetzung zu halten oder zu beenden. Wollen Sie den Modus „Transkribieren“ verlassen, gehen all Ihre Transkriptionen verloren. Deshalb sollten Sie die Transkripte speichern, bevor Sie den Modus verlassen. Sie können die Datei im Übrigen auch kopieren oder teilen. Auch die Schriftgröße lässt sich problemlos verändern.

Das sollten Sie beim Google Übersetzer berücksichtigen

Wenn Sie den Google Übersetzer schon einmal benutzt haben, wissen Sie mit Sicherheit, dass die Übersetzungen nicht immer zu 100 Prozent richtig sind. Da alle Sprachen andere grammatikalische Voraussetzungen mitbringen, ist es für den Google Übersetzer nicht immer ganz einfach. Der Google Übersetzer lässt sich dementsprechend leicht durcheinanderbringen. Das nicht ohne Grund, denn die Anwendung übersetzt zwar direkt vom Deutschen ins Englische, jedoch nicht direkt ins Türkische. Der Google Übersetzer nimmt immer den Umweg über das Englische, wodurch jeder deutsche Satz immer zweimal übersetzt wird. Durch die doppelte Übersetzung steigt logischerweise auch die Fehleranfälligkeit. Um die Anzahl der Fehler möglichst gering zu halten, gibt es einige Faktoren, die man bei der Verwendung des Google Übersetzers berücksichtigen sollte. Vermeiden Sie bei der Verwendung des Übersetzers unbedingt Doppeldeutigkeiten. Vor allem im Deutschen haben viele Wörter mehrere Bedeutungen. Um den Google Übersetzer nicht zu überfordern und eine möglichst korrekte Übersetzung zu erhalten, sollten Sie Synonyme für einige Wörter heraussuchen. Fällt Ihnen kein Synonym ein, empfehlen wir Ihnen, die Wörter zu umschreiben. Verzichten Sie auf eine bildhafte Sprache, wenn Sie den Google Übersetzer benutzen. Viele bildhafte Begriffe werden nämlich nicht sinngemäß übersetzt. Vielmehr arbeitet der Übersetzer Wort für Wort. Verwenden Sie, wenn Sie den Übersetzer nutzen, möglichst lange Sätze.

Normalerweise sollte man vor allem im Internet möglichst kurze Sätze verwenden. Verwenden Sie beim Google Übersetzer kurze Sätze, kann es jedoch sein, dass das System den Textinhalt oder die Grammatik nicht versteht. Nutzen Sie deshalb längere Sätze, damit der Sinn des Textes nicht verloren geht. Der Satzbau ist bei der Verwendung des Übersetzers ebenfalls sehr wichtig. Wichtig ist, dass Sie den typischen deutschen Satzbau verwenden. Sollten Sie Verschiebungen einbauen, kommt es auch bei der Übersetzung zu Problemen. Nutzen Sie deshalb typische Sätze mit Subjekt, Prädikat und Objekt. Auch getrennte Verben können dem Übersetzer Probleme bereiten. In den verschiedenen Ländern gibt es unterschiedliche Standards.

Während Kinder in Deutschland gerne Basteln beschäftigen sich die Kinder in Ägypten mit Handwerken. Unterscheiden sich die Konzepte, kann der Übersetzer den Satz nicht sinngemäß übersetzen. Selbst Begrifflichkeiten wie schlechtes Gewissen lassen sich nur schwer übersetzen. Falls Sie äußerst wichtige Texte übersetzen lassen wollen, sollten Sie diese noch einmal von Muttersprachlern gegenlesen. So stellen Sie schnell fest, wie stimmig die Übersetzungen des Google Übersetzers sind.

Google Übersetzer: Vor- und Nachteile

Der Google Übersetzer nutzt mittlerweile die Deep Learning Method. Im Mittelpunkt steht also ein großes künstliches neuronales Netzwerk. Dieses Netzwerk ist für die Qualität der Übersetzung zuständig. Außerdem wird ein wesentlich breiterer Kontext im Gegensatz zur Anfangszeit verwendet. Dieser hat sich auf der Grundlage von Millionen von Fällen entwickelt. Durch die ständige Weiterentwicklung ist es dem Übersetzer möglich, ganze Sätze auf einmal zu übersetzen. Dies wirkt sich natürlich auch auf die immer besser werdende Qualität der Übersetzungen im System aus. Der Google Übersetzer ist ein sehr nützliches Hilfsmittel mit Vor- und Nachteilen. Ein Vorteil des Übersetzers ist zum Beispiel, dass es für alle Nutzer kostenlos ist. Außerdem ist der Vorgang im Allgemeinen sehr schnell, sodass Sie nicht lange auf eine Übersetzung warten müssen. Der Google Übersetzer ist sogar so schnell, dass er bereits die ersten Ergebnisse liefert, obwohl Sie Ihr Wort oder Ihren Satz noch eingeben.

Da die meisten Übersetzungen von den Nutzern eingegeben wurden, die bereits nach der Übersetzung des Wortes oder eines ähnlichen Satzes gesucht haben, entwickelt sich das System immer weiter. Doch der Google Übersetzer kann auch einige Nachteile vorweisen. Mitunter kommt es vor, dass der Übersetzer grammatische, stilistische und andere Fehler macht. Außerdem hängt die Übersetzung stark von der Sprachkombination ab. Das liegt daran, dass im Speicher des Systems wesentlich mehr Wörter aus dem Englischen, Deutschen und Spanischen sind als aus dem Rumänischen oder Bulgarischen. Deshalb sind die Übersetzungen häufig fehlerhaft und von geringerer Qualität. Ein weiterer Nachteil ist, dass man nach der Übersetzung keine Möglichkeit hat, den übersetzten Text zusätzlich überprüfen zu lassen. Der Google Übersetzer bietet demnach kein Korrekturlesen an. Dass der Übersetzer öffentlich arbeitet, ist ebenfalls ein Nachteil. Dadurch, dass der Übersetzer öffentlich arbeitet, werden alle Texte, die eingegeben werden, im System gespeichert. Überlegen Sie sich im Voraus gut, welche Texte Sie sich übersetzen lassen wollen. Persönliche Daten und geheime Informationen sollten Sie deshalb eher nicht übersetzen lassen.

ÜBER 1000 ZUFRIEDENE KUNDEN

R
MICHAEL
WOJSA

Ich kann diese SEO Firma in Osnabrück zu 100% weiterempfehlen. Es wird immer mit sehr hoher Qualität gearbeitet und gleichzeitig werden Analysen, Usability Tests und Optimierungen am Webdesign sehr prompt umgesetzt. Die Optimierungen führen mit der Zeit zu einem echten MEHRWERT und ist wirklich jeden Cent wert.

R
ROBIN
HAAS

Es ist eine wahre Freude mit den Suchhelden zu arbeiten. Bei ihrem multidisziplinären Ansatz, welcher bei vielen anderen Agenturen schief geht, schaffen sie es dennoch perfekte Beratung und Hilfe zu jedem Bereich zu bieten, in meinem Fall: Shopify, SEO und Facebook Ads. Das ganze schnell und extrem kompetent. Danke, weiter so!

K
KARSTEN
MUELLER

Wir arbeiten seit einigen Jahren schon mit den Suchhelden zusammen. Wir haben das Unternehmen als zuverlässigen Partner kennen gelernt und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Von uns auf jeden Fall eine Empfehlung!

C
CHRIS
SIGRIST

Ich arbeite nun seit bald zwei Jahren mit den Suchhelden und bin mit den professionellen Leistungen - beste Qualität bei kürzest möglichen Reaktionszeiten zu einem konkurenzlosen Pricing - die mir hier geboten werden wirklich sehr zufrieden. Kann ich nur empfehlen.

E
ECL
KONTOR GMBH

Überraschenderweise haben wir bereits nach 2 Monaten erste Erfolge erzielen und Neukunden gewinnen können. Wir möchten uns an dieser Stelle für die herausragenden Leistungen und die hervorragende Betreuung bedanken. Für uns steht fest, die Suchhelden werden uns bis ins unendliche begleiten! Danke ans Team. Lets go forward!

H
HOLGER
BAUR

Das Team von Suchhelden ist super. Alle Antworten sind sehr schnell, professionell, sachlich. Weiterhin sind alle sehr nett und hoch professionell. Insofern - danke ans Team für die bisherige Zusammenarbeit.

G
GEH
WASSER­CHEMIE

Wir arbeiten seit knapp zwei Jahren mit den Suchhelden zusammen und lassen uns in den Bereichen SEO und SEA betreuen. Durch die professionelle Beratung und effektive Planung und Umsetzung von Maßnahmen konnten wir unsere Sichtbarkeit verbessern und relevante Kundenanfragen um ein vielfaches steigern. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!

So nutzen Sie den Google Übersetzer offline

Obwohl man heutzutage immer Internet hat, kann es hin und wieder mal sein, dass man keinen Empfang hat. Falls Sie in diesem Moment jedoch trotzdem den Google Übersetzer nutzen wollen, ist dies gar kein Problem. Der Google Übersetzer lässt sich nämlich auch offline verwenden. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Übersetzer offline nutzen können und geben Ihnen wertvolle Tipps. Mit dem Google Übersetzer lassen sich problemlos Wörter, Sätze und Absätze übersetzen. Jedoch gibt es möglicherweise eine Einschränkung, denn die Übersetzung ist nur mit einer Internetverbindung möglich. Doch es gibt eine Möglichkeit, wie Sie den Google Übersetzer offline nutzen können. Dies gilt jedoch nicht nur für die schriftliche Übersetzung. Die Offline-Funktion gilt auch für die Sofortübersetzung über die Kamera. Obwohl das System über 108 Sprachen verfügt, können lediglich 59 Sprachen heruntergeladen und offline genutzt werden. Wenn Sie die Offline-Funktion nutzen wollen, müssen Sie den Google Übersetzer installieren und im Anschluss öffnen. Wählen Sie im weiteren Verlauf Ihre Sprache aus und bestätigen Sie den Download.

Nun laden Sie die Sprache herunter, sodass Sie die benötigten Übersetzungen auch offline abrufen können. Dieser Vorgang ist bei allen Geräten grundsätzlich gleich. Nachdem Sie eine Sprache erfolgreich heruntergeladen haben, können Sie den Google Übersetzer für diese Sprache offline nutzen. Im Gegensatz zu anderen Dateien ist ein Google-Sprachpaket relativ klein. Je nachdem, für welche Sprache Sie sich entschieden haben, variiert die Größe des Pakets. In der Regel beträgt das Sprachpaket rund 40 bis 50 MB. Wenn Sie ein Sprachpaket nicht mehr benötigen, können Sie es selbstverständlich jederzeit wieder entfernen. Dafür müssen Sie einfach nur auf die Sprache klicken, die Sie entfernen wollen. Da der Google Übersetzer die heruntergeladenen Dateien nicht von allein aktualisiert, müssen Sie regelmäßig schauen, ob ein Update verfügbar ist. Die Updates werden in dem Menü angezeigt, in dem Sie auch die Sprachen herunterladen oder löschen können.

Google Übersetzer offline verwenden

Google Übersetzer installieren – So geht’s

Im folgenden Abschnitt wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie den Google Übersetzer installieren können. Der Google Übersetzer ist äußert hilfreich, wenn Sie Texte, Handschriften, Fotos und Spracheingaben übersetzen wollen. Natürlich ist das Herunterladen nicht Voraussetzung, wenn Sie den Google Übersetzer nutzen wollen. Doch mit dem Herunterladen des Übersetzers stehen Ihnen viele weitere Funktionen zur Verfügung. Im ersten Schritt müssen Sie sich die Google Übersetzer App herunterladen. Damit Sie alle Funktionen einwandfrei nutzen können, muss Ihr Smartphone oder Ihr Tablet über eine Autofokus-Kamera und eine Dual-Core-CPU mit ARMv7 verfügen. Damit alle technischen Voraussetzungen erfüllt werden, sollten Sie sich die ausführlichen Informationen in der Anleitung des Herstellers anschauen.

Haben Sie sich die App heruntergeladen, müssen Sie den Google Übersetzer so einrichten, wie Sie ihn im Alltag benötigen. Im ersten Schritt müssen Sie die Sprache eingeben, in die Sie am häufigsten übersetzen. Es stehen Ihnen mehrere Sprachen zur Auswahl. Wollen Sie den Google Übersetzer auch offline nutzen, sollten Sie die Sprachen herunterladen. Falls eine Sprache nicht offline genutzt werden kann, taucht die Nachricht „Nicht offline verfügbar“ auf. Damit Sie eine Sprache herunterladen können, benötigen Sie eine stabile WLAN-Verbindung.

Google Übersetzer innerhalb von Drittanbieter-Apps nutzen

Google Übersetzer in Whatsapp

Der Google Übersetzer wurde vom großen Konzern Google entwickelt. Das Unternehmen hat vor allem in den letzten Jahren einige Verbesserungen vorgenommen. Dementsprechend soll ein Update nun die Übersetzung von Texten innerhalb von Drittanbieter-Apps ermöglichen. Mehr als 90 Sprachen sollen den Nutzern dabei helfen, sich untereinander besser auszutauschen. Durch das Internet ist die Kommunikation über die Ländergrenzen hinaus möglich. Bei Facebook, WhatsApp, Instagram oder anderen Apps können Sie demnach mit Menschen aus anderen Ländern kommunizieren. Der Google Übersetzer ist ein gelungenes Tool, mit dem Sie nun Ihre Sprachbarrieren umgehen können. Seit dem Update müssen die Nutzer nicht mehr die Drittanbieter-App verlassen, um Texte oder Wörter übersetzen zu lassen. Das Verlassen der App ist also mit dem neuen Update völlig überflüssig. Der Google Übersetzer ist ein praktisches Tool, mit dem Sie ein hochkarätiges Wörterbuch in der Hosentasche haben. Nachdem es mit dem Tool möglich war, über die Kamera eingescannte Texte zu übersetzen und eine Echtzeit-Unterhaltung zu beginnen, suchte der Konzern nach einer neuen Möglichkeit, den Google Übersetzer weiter auszubauen. Besonders sinnvoll ist es, wenn der Google Übersetzer bei WhatsApp genutzt werden kann.

Mit Trip Advisor, LinkedIn und WhatsApp sind drei hochkarätige Apps mit an Bord, die den Google Übersetzer und mit ihm die neue Funktion in allen Bereichen unterstützen. Wenn Sie die Funktion nutzen wollen, müssen Sie eine der eben genannten Apps herunterladen. Haben Sie eine App geöffnet, müssen Sie den Text markieren, den Sie übersetzen lassen wollen. Klicken Sie im Anschluss auf das Menüsymbol und lassen Sie Ihren Text oder Ihr Wort mit Klick auf „Übersetzen“ in einer beliebigen Sprache übersetzen. Wenn Sie auf „Ersetzen“ klicken, können Sie den übersetzen Text in Ihr Sprachfeld einfügen und versenden.

Eine gute Möglichkeit, um mit Menschen aus einem anderen Land auf einer Drittanbieter-App zu kommunizieren. Welche Geräte die neue Funktion nutzen können, erfahren Sie auf der Webseite des Entwicklers.

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

WIR SIND
STOLZ AUF
JEDES PROJEKT!

1a-yachtcharter Cornelsen
DEKRA ebay
fischer GoetheInstitut
rheinzink streitkrauftebasis
deichmann ergo
haummerle ebay
Hands Neon

Google Übersetzer im Test

Der Google Übersetzer zählt zu den beliebtesten Übersetzern, die das Internet zu bieten hat. Doch er ist nicht nur der beliebteste Übersetzer, sondern auch der meistgenutzte. Schließlich lässt sich das Tool an jedem elektronischen Gerät nutzen. Doch der Google Übersetzer hat neben der klassischen Übersetzung auch weitere Funktionen zu bieten. Doch ist der Google Übersetzer wirklich so gut, wie alle denken? Was macht ihn zu einem der bedeutendsten Tools im Internet? Noch nie war es einfacher, eine Sprache in eine andere zu übersetzen. Hinzu kommt die riesige Auswahl an Sprachpaketen. Der Google Übersetzer ist im Übrigen kostenlos, sodass jeder Nutzer das Tool in seinem Alltag verwenden kann. Ob auf dem PC oder auf dem Smartphone, der Übersetzer glänzt mit einer übersichtlichen und komfortablen Benutzeroberfläche. Besonders gute Ergebnisse erzielt der Übersetzer mit kurzen Sätzen und einzelnen Wörtern. Längere Sätze verlieren nach der Übersetzung oft den Sinn. Wobei es immer darauf ankommt, was man übersetzen lässt. Bei komplexen Aufgaben ist der Google Übersetzer jedoch deutlich im Nachteil. Mit einem professionellen Dolmetscher kann das Tool also nicht mithalten.

Besonders hilfreich ist die riesige Auswahl an Sprachen, die einfache Bedienung und die zahlreichen Funktionen. Probleme macht der Google Übersetzer hauptsächlich bei langen Sätzen. Außerdem ist die Webseiten-Übersetzung häufig fehlerhaft, weil jeder Nutzer eine Übersetzung hinzufügen kann. Im Großen und Ganzen liefert der Google Übersetzer gute bis sehr gute Ergebnisse. Ob einzelne Wörter oder kurze Textpassagen: In diesem Bereich kann der Übersetzer in jedem Fall punkten. Falls Ihnen ein Fehler bei der Übersetzung auffällt, können Sie mit einem einfachen Mausklick die Übersetzung korrigieren. Wichtig ist jedoch, dass man über ein gewisses Grundverständnis verfügt. Hat man keinerlei Grundkenntnisse, sollte man keine Korrektur vornehmen.

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass je weiter die Satzstrukturen sowie die grammatikalischen Grundlagen der Sprachen voneinander abweichen, desto mehr Fehler treten bei der Übersetzung auf. Selbst umgangssprachliche Sätze sind für den Google Übersetzer nur schwer zu verstehen. Sind die Sätze allerdings zu kurz, kann der Übersetzer den Zusammenhang nicht richtig feststellen.

Google Übersetzer: Die besten Tipps und Tricks

Auch wenn Sie vielleicht jetzt alle Funktionen des Google Übersetzers kennen mögen, haben wir noch viele weitere Tipps und Tricks rund um den Übersetzer. Da Ihnen der Google Übersetzer völlig neue Möglichkeiten erlaubt, möchten wir Ihnen die Tipps nicht vorenthalten. Schließlich können Sprachbarrieren jeden Tag auftreten. Durch den kostenlosen Service können Sie die Sprachbarrieren jedoch gekonnt umgehen. Damit der Umgang mit dem Service ganz einfach gelingt, sollten Sie folgende Tipps berücksichtigen. Wussten Sie zum Beispiel, dass es mit dem Google Übersetzer möglich ist, eine Kamera Sofortübersetzung zu starten? Machen Sie einfach ein Bild von dem Text und schon können Sie diesen übersetzen lassen. Um die Funktion zu nutzen, müssen Sie einfach die App öffnen. Klicken Sie auf das Kamerasymbol und nehmen Sie ein Foto von dem Text auf. Der Google Übersetzer scannt den Text und markiert alle erkannten Wörter.

Falls Sie irgendwelche Wörter nicht kennen, müssen Sie diese nur markieren, um Sie im Anschluss übersetzen zu lassen. Achten Sie beim Fotografieren darauf, dass die Handschrift gut leserlich ist. Natürlich können Sie auch nur getippte Texte übersetzen lassen. Nutzen Sie die Funktion und lassen Sie Ihren Text in 38 Sprachen übersetzen. Mit der App haben Sie sogar die Möglichkeit, den Sprachübersetzer zu nutzen. Haben Sie keine Lust auf Tippen, ist diese Funktion die ultimative Lösung. Um die Stimme übersetzen zu lassen, müssen Sie sich einfach nur die Google Übersetzer App herunterladen. Wählen Sie im Anschluss die Sprache aus und tippen Sie auf den Button „Stimmen“. Danach können Sie Ihre Aufnahme beginnen und Ihren Satz oder Ihr Wort einsprechen. Den Rest erledigt der Google Übersetzer von allein. Wenn Sie ins Ausland verreisen, kommen Sie vermutlich hin und wieder in eine Situation, in der Sie direkt mit einem Menschen in einer anderen Sprache kommunizieren müssen.

Google Übersetzer Funktionen
Google Übersetzer mit Handschrift

Nutzen Sie einfach den Google Übersetzer, um über die App eine Unterhaltung in einer anderen Sprache zu führen. Eine tolle Funktion, denn Sie können die Sprache direkt auswählen und mit einem anderen Menschen fließend kommunizieren. Um diesen Tipp umsetzen zu können, müssen Sie zunächst die App herunterladen und die Sprache auswählen, in der Sie sich unterhalten wollen. Drücken Sie auf den Button „Unterhaltung“, um das Gespräch zu beginnen. Sprechen Sie abwechselnd und langsam, sodass der Google Übersetzer die Sätze ganz einfach mit Sprachausgabe übersetzen kann. Da man nicht immer alles mit dem Computer abtippen kann, muss man manchmal Sätze in Handschrift übersetzen. Nutzen Sie den Handschrift-Button, um diesen Tipp in die Tat umzusetzen. Schreiben Sie in das weiße Feld Ihr Wort oder Ihren Satz, den Sie vom System übersetzen lassen wollen. Natürlich können Sie für die Handschrift auch einen Touch-Pen nutzen. Mit einem Touch-Pen gelingt das Schreiben auf dem Smartphone oder auf dem Tablet wesentlich schneller. Auch Dokumente können Sie mit dem Google Übersetzer ganz einfach übersetzen lassen.

EIN STARKES TEAM

Haben Sie Word-Dateien mit wunderschönen Texten oder verfügen Sie über PDF-Dateien, die Sie übersetzen lassen wollen? Laden Sie Ihre Dokumente hoch und lassen Sie sofort Ihren gesamten Text übersetzen. Einfacher geht es nicht, oder? Falls Sie Betreiber einer Webseite sind, können Sie selbstverständlich auch Ihre komplette Webseite übersetzen lassen. Wählen Sie einfach die gewünschte Zielsprache aus und fügen Sie den Webseiten-Link ein. Da Webseiten in der Regel von mehreren Personen gelesen werden, sollten Sie den Text jedoch noch einmal gegenlesen lassen. Wie oben bereits erwähnt, sind die Übersetzungen von Google nämlich nicht immer hundertprozentig. Falls Ihnen ein Begriff immer wieder entfällt, können Sie außerdem die Übersetzung speichern. Einige Wörter kommen im täglichen Sprachgebrauch sehr häufig vor. Doch nicht immer können wir uns diese Wörter so einfach merken. Wenn Sie die Übersetzung speichern, können Sie sie immer wieder abrufen. Um eine Übersetzung zu speichern, müssen Sie lediglich auf den Stern in der App klicken. Klicken Sie auf den Punkt „Gespeichert“ und schauen Sie sich alle gespeicherten Übersetzungen an. Rufen Sie sie jederzeit auf, wenn Sie mal wieder einen Begriff nicht wissen.

Haben Sie sich einen Satz übersetzen lassen und Ihnen ist ein Fehler aufgefallen? Schlagen Sie dem Google Übersetzer doch einfach die richtige Übersetzung vor. Klicken Sie dazu einfach auf das Symbol mit dem Stift, um Änderungen vorzunehmen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, die Übersetzungen mit Freunden zu teilen oder die Übersetzungsfunktion offline zu nutzen. Schließlich hat man nicht immer einen Internetzugang, sodass eine Offline-Nutzung sehr praktisch sein kann. Obwohl man nicht alle Sprachen offline nutzen kann, besteht die Möglichkeit, rund 59 Sprachen offline zu nutzen. Die einzige Voraussetzung ist, dass Sie die App herunterladen müssen, bevor Sie die Funktion nutzen können.

Google Übersetzer mit Handschrift ein Beispiel

Spannende Fakten über den Google Übersetzer

Der Google Übersetzer besteht mittlerweile seit mehr als 15 Jahren. Als besonders hilfreiches Tool verbindet es die Menschen auf der ganzen Welt. Mit dem Übersetzer ist es kinderleicht, sich mit Menschen anderer Herkunft zu unterhalten. Wussten Sie, dass die am häufigsten genutzten Übersetzungen zwischen den Sprachen Englisch und Spanisch, Arabisch, Russisch, Portugiesisch und Indonesisch sind? Außerdem kann sich die App über faszinierende Zahlen freuen. Denn mehr als 100 Milliarden Wörter werden am Tag über den Google Übersetzer eingegeben. Dadurch, dass die Community aktiv an der Entwicklung des Übersetzers arbeitet, wird das Tool von Tag zu Tag besser. Mittlerweile haben 3,5 Millionen Menschen 90 Millionen Übersetzungsbeiträge eingereicht.

Eine wahnsinnig hohe Zahl, wenn man berücksichtigt, dass diese eingereichten Beiträge den Google Übersetzer jedes Mal ein bisschen mehr verbessern. Auch neue Sprachen werden so durch die Community hinzugefügt. Bereits kurze Sätze können einen großen Unterschied bewirken, wenn die Nutzer in einem fremden Land sind oder sie allgemein mit einer fremden Sprache konfrontiert werden. Da jeder Nutzer überprüfen, bestätigen und bewerten kann, werden die Übersetzungen kontinuierlich besser. Zu den eifrigsten Nutzern zählen übrigens die Menschen aus Brasilien. Diese nutzen den Google Übersetzer mehr als alle anderen Nutzer.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, professionelle Google Werbung in Auftrag zu geben und so mehr Sichtbarkeit zu erlangen.

Google Übersetzer: Automatische Übersetzung der Webseite

Google Übersetzer ganze Website übersetzen

Nutzen Sie den Google Übersetzer, um Ihre Webseite automatisch übersetzen zu lassen. Mit dem Google Translate Plugin für WordPress können Sie den kompletten Inhalt Ihrer Webseite in einer anderen Sprache anzeigen lassen. Wählen Sie Ihre Ausgangssprache und Ihre Zielsprache aus. Alle Nutzer, die auf Ihrer Webseite sind, können über den Button „Übersetzen“ die gesamte Webseite in eine andere Sprache übersetzen lassen. Google Chrome ist für diese Anwendung ideal und sogar auch der beliebteste Webbrowser in diesem Zusammenhang. Da das Plugin die Funktionen von Chrome dupliziert, müssen die Nutzer nicht erst auswählen, in welche Sprache die Webseite übersetzt werden soll. Der einzige Nachteil ist, dass Sie mit Google Translate keine Kontrolle über die Übersetzung haben. Veränderungen der Übersetzung sind demnach nicht möglich. Sie müssen sich also vollkommen auf die automatische Maschinenübersetzung verlassen. Da Sie aus einem der vorigen Absätze wissen, dass der Google Übersetzer nicht immer hundertprozentig übersetzt, kann eine Webseite mit minderwertigen Übersetzungen schnell unprofessionell wirken. Ein großer Nachteil des Google Translate Plugins ist, dass die übersetzten Inhalte nicht bei Google indexiert werden. Dies stellt eine große Einschränkung in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung dar.

Die Suchhelden sind Spezialisten in Sachen Suchmaschinenoptimierung, weshalb wir Ihnen in dieser Angelegenheit sehr gut helfen können. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und überlassen Sie uns Ihre Webseite. Wir sorgen dafür, dass Sie über die Suchmaschine Google ganz einfach gefunden werden.

ALS PARTNER AUSGEZEICHNET

Logo 1A Yachtcharter
Logo Ebay
Logo Cornelsen
Suchhelden Partner Streitkräftebasis
Logo Deichmann
Logo Rheinzink
Logo Ergo Versicherung
Logo Fischer Trauringe
Logo Goethe Institut
Logo Hämmerle